Angebote zu "Aufbau" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Rund um Celle, Hameln, Hannover, Hildesheim, Ni...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Freizeitführer enthält die besten Tipps für Einheimische und Touristen. Er führt Sie über Nienburg in die Mittelweser-Region, zeigt Ihnen Hameln und Bad Pyrmont sowie das weitere Weserbergland und präsentiert Ihnen Bückeburg und das Schaumburger Land. Weiter geht es nach Hildesheim und in den Landkreis, die Peiner Börde sowie Celle und die Südheide. Der lexikalische Aufbau mit Stichwortverzeichnis und weiteren Übersichten erleichtert die Suche, ganz gleich, ob nach kulturellen oder sportlichen Angeboten, nach historischen Bauten oder Naturdenkmälern. Lassen Sie sich entführen in reizvolle Dörfer und Städte, liebevoll gestaltete Museen und Heimatstuben, geheimnisvolle Kirchen und Burgen, spektakuläre Naturlandschaften sowie attraktive Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Rund um Celle, Hameln, Hannover, Hildesheim, Ni...
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Freizeitführer enthält die besten Tipps für Einheimische und Touristen. Er führt Sie über Nienburg in die Mittelweser-Region, zeigt Ihnen Hameln und Bad Pyrmont sowie das weitere Weserbergland und präsentiert Ihnen Bückeburg und das Schaumburger Land. Weiter geht es nach Hildesheim und in den Landkreis, die Peiner Börde sowie Celle und die Südheide. Der lexikalische Aufbau mit Stichwortverzeichnis und weiteren Übersichten erleichtert die Suche, ganz gleich, ob nach kulturellen oder sportlichen Angeboten, nach historischen Bauten oder Naturdenkmälern. Lassen Sie sich entführen in reizvolle Dörfer und Städte, liebevoll gestaltete Museen und Heimatstuben, geheimnisvolle Kirchen und Burgen, spektakuläre Naturlandschaften sowie attraktive Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein.

Anbieter: buecher
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Freizeitführer Rund um Celle, Hameln, Hannover,...
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Freizeitführer enthält die besten Tipps für Einheimische und Touristen. Er führt Sie über Nienburg in die Mittelweser-Region, zeigt Ihnen Hameln und Bad Pyrmont sowie das weitere Weserbergland und präsentiert Ihnen Bückeburg und das Schaumburger Land. Weiter geht es nach Hildesheim und in den Landkreis, die Peiner Börde sowie Celle und die Südheide. Der lexikalische Aufbau mit Stichwortverzeichnis und weiteren Übersichten erleichtert die Suche, ganz gleich, ob nach kulturellen oder sportlichen Angeboten, nach historischen Bauten oder Naturdenkmälern. Lassen Sie sich entführen in reizvolle Dörfer und Städte, liebevoll gestaltete Museen und Heimatstuben, geheimnisvolle Kirchen und Burgen, spektakuläre Naturlandschaften sowie attraktive Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der BSG 'Aufbau Börde' Magdeburg...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Gesundheit - Sport - Sportgeschichte, Note: 1,5, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Sportwissenschaft), 42 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der DDR reichte der totalitäre Herrschaftsanspruch der SED bis in alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Dieses "Hineinregieren" der Staatspartei schloss eine Selbstbestimmung von Organisationen und sozialen Gruppen weitestgehend aus. Dabei wurde der Bereich des Sports von den SED-Funktionären keinesfalls ausgeklammert. Im Gegenteil, der Sport und die ihm zugedachte Rolle im Staat und in der Gesellschaft sind historisch ohne Pendant. Laut Krüger (1993) war der Sport nie zuvor von einem Staat so stark gefördert worden, und noch nie hatte er so ausgeprägt als Stütze eines Regimes gedient, wie dies in der DDR der Fall war (S.173). Für Gallinat (1997) war die politisch instrumentalisierte Körperkultur das am weitesten entwickelte Subsystem der DDR (S.11).Der Untergang der DDR im Jahre 1990 bedeutete auch für das Subsystem Sport das abrupte Ende seiner Existenz. Seitdem bildete die Geschichte des DDR-Sports mehr als nur einmal den Gegenstand von mal mehr und mal weniger wissenschaftlichen Publikationen. Die Öffnung der ostdeutschen Archive und das gewachsene öffentliche Interesse am DDR-Sport sorgten nach 1989/90 für eine regelrechte Flut von Veröffentlichungen zum DDR-Sportsystem. Drohte dabei zunächst eine Verengung auf die medial reüssierenden Themen "Doping" und "Stasi", so gelang es nicht zuletzt durch die Bereitstellung öffentlicher Mittel, eine breitere Forschung zu initiieren. Auf diese Weise konnten gerade in den letzten Jahren auch weniger medienbelastete Bereiche des DDR-Sports (etwa der Alltags- oder der Schulsport) thematisiert werden. Dennoch weist auch der derzeitige Forschungsstand noch unverkennbare Lücken auf. Insbesondere regionale und biografische Arbeiten sowie Forschungen zur Geschichte einzelner Institutionen stehen überwiegend aus. Ein weiteres Defizit besteht u.a. darin, dass neuere Forschungen zum gesamten Komplex des Betriebssports fehlen (vgl. Becker 2001b, S.51-52).Genau diese Bereiche der DDR-Sportgeschichte bilden die Eckpfeiler der vorliegenden Arbeit: Es wird die Entwicklung einer Magdeburger Betriebssportgemeinschaft (BSG) in den ersten Jahren ihres Bestehens untersucht. In diesem Zusammenhang wird ein besonderes Augenmerk auf den ersten 1. Vorsitzenden der BSG, Hermann Erdwig, gelegt. Den zeitlichen Rahmen der Arbeit bilden im Großen und Ganzen die Jahre 1949 und 1955.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der BSG 'Aufbau Börde' Magdeburg...
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: 1,5, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Sportwissenschaft), 42 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der DDR reichte der totalitäre Herrschaftsanspruch der SED bis in alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Dieses 'Hineinregieren' der Staatspartei schloss eine Selbstbestimmung von Organisationen und sozialen Gruppen weitestgehend aus. Dabei wurde der Bereich des Sports von den SED-Funktionären keinesfalls ausgeklammert. Im Gegenteil, der Sport und die ihm zugedachte Rolle im Staat und in der Gesellschaft sind historisch ohne Pendant. Laut Krüger (1993) war der Sport nie zuvor von einem Staat so stark gefördert worden, und noch nie hatte er so ausgeprägt als Stütze eines Regimes gedient, wie dies in der DDR der Fall war (S.173). Für Gallinat (1997) war die politisch instrumentalisierte Körperkultur das am weitesten entwickelte Subsystem der DDR (S.11). Der Untergang der DDR im Jahre 1990 bedeutete auch für das Subsystem Sport das abrupte Ende seiner Existenz. Seitdem bildete die Geschichte des DDR-Sports mehr als nur einmal den Gegenstand von mal mehr und mal weniger wissenschaftlichen Publikationen. Die Öffnung der ostdeutschen Archive und das gewachsene öffentliche Interesse am DDR-Sport sorgten nach 1989/90 für eine regelrechte Flut von Veröffentlichungen zum DDR-Sportsystem. Drohte dabei zunächst eine Verengung auf die medial reüssierenden Themen 'Doping' und 'Stasi', so gelang es nicht zuletzt durch die Bereitstellung öffentlicher Mittel, eine breitere Forschung zu initiieren. Auf diese Weise konnten gerade in den letzten Jahren auch weniger medienbelastete Bereiche des DDR-Sports (etwa der Alltags- oder der Schulsport) thematisiert werden. Dennoch weist auch der derzeitige Forschungsstand noch unverkennbare Lücken auf. Insbesondere regionale und biografische Arbeiten sowie Forschungen zur G

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Rund um Celle, Hameln, Hannover, Hildesheim, Ni...
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieser Freizeitführer enthält die besten Tipps für Einheimische und Touristen. Er führt Sie über Nienburg in die Mittelweser-Region, zeigt Ihnen Hameln und Bad Pyrmont sowie das weitere Weserbergland und präsentiert Ihnen Bückeburg und das Schaumburger Land. Weiter geht es nach Hildesheim und in den Landkreis, die Peiner Börde sowie Celle und die Südheide. Der lexikalische Aufbau mit Stichwortverzeichnis und weiteren Übersichten erleichtert die Suche, ganz gleich, ob nach kulturellen oder sportlichen Angeboten, nach historischen Bauten oder Naturdenkmälern. Lassen Sie sich entführen in reizvolle Dörfer und Städte, liebevoll gestaltete Museen und Heimatstuben, geheimnisvolle Kirchen und Burgen, spektakuläre Naturlandschaften sowie attraktive Freizeitmöglichkeiten für Gross und Klein.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Die Geschichte der BSG 'Aufbau Börde' Magdeburg...
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Sport - Sportgeschichte, Note: 1,5, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Institut für Sportwissenschaft), 42 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der DDR reichte der totalitäre Herrschaftsanspruch der SED bis in alle Bereiche des öffentlichen Lebens. Dieses 'Hineinregieren' der Staatspartei schloss eine Selbstbestimmung von Organisationen und sozialen Gruppen weitestgehend aus. Dabei wurde der Bereich des Sports von den SED-Funktionären keinesfalls ausgeklammert. Im Gegenteil, der Sport und die ihm zugedachte Rolle im Staat und in der Gesellschaft sind historisch ohne Pendant. Laut Krüger (1993) war der Sport nie zuvor von einem Staat so stark gefördert worden, und noch nie hatte er so ausgeprägt als Stütze eines Regimes gedient, wie dies in der DDR der Fall war (S.173). Für Gallinat (1997) war die politisch instrumentalisierte Körperkultur das am weitesten entwickelte Subsystem der DDR (S.11). Der Untergang der DDR im Jahre 1990 bedeutete auch für das Subsystem Sport das abrupte Ende seiner Existenz. Seitdem bildete die Geschichte des DDR-Sports mehr als nur einmal den Gegenstand von mal mehr und mal weniger wissenschaftlichen Publikationen. Die Öffnung der ostdeutschen Archive und das gewachsene öffentliche Interesse am DDR-Sport sorgten nach 1989/90 für eine regelrechte Flut von Veröffentlichungen zum DDR-Sportsystem. Drohte dabei zunächst eine Verengung auf die medial reüssierenden Themen 'Doping' und 'Stasi', so gelang es nicht zuletzt durch die Bereitstellung öffentlicher Mittel, eine breitere Forschung zu initiieren. Auf diese Weise konnten gerade in den letzten Jahren auch weniger medienbelastete Bereiche des DDR-Sports (etwa der Alltags- oder der Schulsport) thematisiert werden. Dennoch weist auch der derzeitige Forschungsstand noch unverkennbare Lücken auf. Insbesondere regionale und biografische Arbeiten sowie Forschungen zur G

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot
Rund um Celle, Hameln, Hannover, Hildesheim, Ni...
15,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Dieser Freizeitführer enthält die besten Tipps für Einheimische und Touristen. Er führt Sie über Nienburg in die Mittelweser-Region, zeigt Ihnen Hameln und Bad Pyrmont sowie das weitere Weserbergland und präsentiert Ihnen Bückeburg und das Schaumburger Land. Weiter geht es nach Hildesheim und in den Landkreis, die Peiner Börde sowie Celle und die Südheide. Der lexikalische Aufbau mit Stichwortverzeichnis und weiteren Übersichten erleichtert die Suche, ganz gleich, ob nach kulturellen oder sportlichen Angeboten, nach historischen Bauten oder Naturdenkmälern. Lassen Sie sich entführen in reizvolle Dörfer und Städte, liebevoll gestaltete Museen und Heimatstuben, geheimnisvolle Kirchen und Burgen, spektakuläre Naturlandschaften sowie attraktive Freizeitmöglichkeiten für Groß und Klein.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 27.11.2020
Zum Angebot